Weltenwandler*innen

Erwünscht am GAG – die Lengericher Brüder Sadinam

Heimatgefühle entstehen bei Mojtaba und Masoud und Milat Sadinam, wenn sie heute ins Tecklenburger Land kommen, insbesondere aber nach Lengerich, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbrachten. Das Graf-Adolf-Gymnasium hatte sie eingeladen, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 über ihre Fluchterfahrungen aus dem Iran im Jahr 1996 und ihre gelungene Integration in Deutschland zu berichten. Wenn auch mit Hürden bei der Anerkennung ihrer Asylanträge, so erreichten doch alle drei einen schulischen Aufstieg von der Haupt- und [...]

Zeitzeuge Sally Perel zu Gast am GAG

Die Möglichkeit zu einer Begegnung mit Sally Perel nahmen am Montag über 200 Schülerinnen und Schüler der GAG-Oberstufe wahr. Seit der Veröffentlichung seiner Autobiografie „Ich war Hitlerjunge Salomon“ im Jahre 1990 ist er als jüdischer Zeitzeuge der NS-Zeit weltweit berühmt. Unter heutigen Jugendlichen erzeugt der Bericht des fast 93jährigen, der seit 1946 in Israel lebt, eine Atmosphäre großer Verehrung und Faszination, so auch am GAG. Perel ermuntert seine Zuhörerschaft, die Wahrheiten seine Lebens als Ausgangspunkt zu nehmen, Zeitzeugen in seiner [...]

Jugend Rettet: Weltenwandler informieren

Das GAG setzte am Mittwoch letzter Woche (21. 6.) seine Informations- und Diskussionsreihe „Weltenwandler zu Gast am GAG“) mit einem erneuten Besuch von Vertretern der Hilfsorganisation JUGEND RETTET e. V. fort. Nachdem sie im Frühjahr eine Spende von 500,- € als Ergebnis der GAG-Weihnachtskonzerte entgegengenommen hatten, kehrten Mitglieder der Münsteraner Sektion (Luisa Groddeh, Paul-Johann Vinke und Katharina Rühmann), Studierende an Münsteraner Hochschule, nach Tecklenburg zurück, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 umfassend über die Arbeit ihrer [...]

Lutz van Dijk berichtet über Waisenkinder in Südafrika

Deutschen Jugendlichen das schwierige Thema HIV und die damit verbundenen Probleme südafrikanischer Kinder zu vermitteln, ist keine leichte Aufgabe. Es ist die Situation derer, die in afrikanischen Ländern durch den frühen Tod ihrer Eltern Waisen wurden und die teilweise selbst mit einer HIV-positiv-Diagnose leben. Hier nicht mit dramatischen Negativbildern zu arbeiten, sondern mit aufschäumendem Optimismus, das ist die Formel, die Lutz van Dijk anwendet. Der  niederländisch-deutsche Pädagoge und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Bücher und Jugendromane widmet sich dieser Arbeit mit [...]