Presse

Die zweite Frau – Psychodrama auf GAG-Bühne

Als „Rebecca-Syndrom“ gilt in der modernen Psychologie eine krankhafte Eifersucht auf Ex-Partner aktueller Lebensgefährten. Daphne du Mauriers Roman „Rebecca“ aus dem Jahr 1938 kombiniert die Unsicherheit vor den Schatten von Beziehungs-Vergangenheiten mit einer sehr effektvoll übersteigerten Idealisierung der Ex-Gattin durch die Hausdame Mrs Danvers. Auf dem Landsitz Manderley hält sie in Worten und Werken die Erinnerung an „Rebecca“ wach und bremst die zweite Frau Maxim de Winters gekonnt abwertend aus. Zwischen diese beiden Pole wurde auch das begeisterte Publikum der...

„Cybermobbing – sag was!“: Medien-AG NRW-Preisträger

Die Freude war groß am Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg: Friedrich Holzmann, Nico Schwarberg, Luisa Beerboom und Timon Ziegeler aus der Medien-AG belegten mit ihrem Beitrag Cybermobbing – sag was! beim 63. Europäischen Wettbewerb auf der Landesebene NRW den zweiten Platz in der Kategorie der 14-16-Jährigen! In ihrem Film wird anhand eines alltagsnahen Beispiels gezeigt, wie man sich im Falle von Cybermobbing verhalten sollte, sowohl als Betroffene/r als auch in der Rolle von Angehörigen oder Freunden. Unter Cybermobbing wird Mobbing in sozialen Netzwerken...

Valentina Daschkewitsch und Jurij Wazkel am GAG

Sie haben die Reaktor-Katastrophe in Tschernobyl aus unmittelbarer Nähe erlebt. Als Valentina Daschkewitsch und Jurij Wazkel darüber im Graf-Adolf-Gymnasium berichten, schweigen die Schüler betroffen. Das, was sie hören, erscheint ihnen teilweise unglaublich. Jurij Wazkel spricht leise, bedächtig, lässt der Dolmetscherin Zeit, fährt fort, erinnert sich, antwortet auf Fragen. „Das ist nicht wahr“, war sein erster Gedanke, als er von dem Reaktorunglück in Tschernobyl erfuhr. Auf den Tag genau 30 Jahre ist das am Dienstag, her, doch der 59-Jährige weiß es...

Rotary Club organisiert Typisierung­ am GAG

Am Montag dieser /letzter Woche (14. 3. 2016) organisierte der Rotary Club (RC) am Graf-Adolf-Gymnasium eine Stammzellentypisierung zur Knochenmarkspende. Große Motivation zeigten die Oberstufenschüler, die das 17. Lebensjahr vollendet haben, ihre genetischen Merkmale für eventuelle Knochenmarkspenden für Leukämiekranke typisieren zu lassen. Das moderne Verfahren erfordert nur noch eine Speichelprobe, und jede einzelne Probe kann für Patienten lebensrettend sein. Britta Lewedag und Dr. Gerhard Stalljohann vom Rotary Club Tecklenburger Land moderierten die Informationsveranstaltung und erklärten vielen sehr interessierten Schüler/innen das Verfahren...

GAG-Berufsmesse war wieder ein Renner

Am letzten Donnerstag (10. März) fand am Tecklenburger Graf-Adolf-Gymnasium wieder die Berufsmesse für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und der Oberstufe statt. Regionale Firmen stellten an Info-Ständen ihre Ausbildungsmodule für Abiturient/innen vor und boten Gelegenheit zum Gespräch über Anforderungsprofile und Aufstiegschancen. Immer größer wird der Kreis der Firmen und Institutionen, die im Frühjahr auf der GAG-Berufsmesse großes Interesse bei den zukünftigen Abiturient/innen finden. Waren es zunächst die Bundesagentur für Arbeit und Unternehmen der Informations-, Technik- und Konstruktionsbranchen wie eberhardt/die...

„Nun wült wi wär platt kürn!“

Sechs Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 7 beteiligten sich in diesem Schuljahr wieder an der Schulausscheidung des Plattdeutschen Lesewettbewerbs, der seit den 1960er Jahren in vielen Schulen Niedersachsens und NRWs durchgeführt und vom Sparkassenverband gefördert wird. Alle zwei Jahre stößt das „Plattdütsk Wettliäsen“  insbesondere bei denjenigen auf Begeisterung, in deren Familien das Plattdeutsche noch eine Rolle spielt. Urgroßeltern, Großeltern und Eltern sprechen und bewahren den traditionellen regionalen Dialekt und bringen ihn dadurch den Kindern nahe. Viele von ihnen...

Gäste aus aller Welt am GAG

Wenn Jugendliche aus verschiedenen Erdteilen an einem Wochenende gemeinsam essen, miteinander tanzen und vieles über deren Länder erfahren, dann ist das gelebte UNESCO-Philosophie interkulturellen Lernens, auf die das GAG als UNESCO-Schule besonderen Wert legt. Zehn Schülerinnen und Schüler aus Namibia, Chile, Dänemark und der Türkei erleben in diesem Schuljahr ihre sehr individuell zugeschnittenen Gastaufenthalte bei ihren Partnerschülern des Graf-Adolf-Gymnasiums in Tecklenburg. Englisch- und Spanischlehrer Björn Igelbrink organisierte die Gastaufenthalte von Josephine Belen Aldridge Sanhueza (San Felipe), Johanne Balslev (Kopenhagen)...

Mitmachen und Staunen: Tag der offenen Tür am GAG

Am vergangenen Freitagnachmittag öffnete das Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg seine Türen mit großem Erfolg: Etwa 250 Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen und ihre Eltern wollten einen Eindruck vom Lernen am GAG gewinnen. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen aus Haupt- und Realschulen konnten sich über die Gymnasiale Oberstufe informieren. Erprobungsstufenkoordinator Björn Igelbrink hatte gemeinsam mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium eine Entdeckungsreise durch das Schulgebäude und die Sporthallen vorbereitet. An Infoständen sorgten Lehrer und Schüler für Erläuterungen, Beratung und Wegweisung zu...