„Cybermobbing – sag was!“: Medien-AG NRW-Preisträger

„Cybermobbing – sag was!“: Medien-AG NRW-Preisträger

Die Freude war groß am Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg: Friedrich Holzmann, Nico Schwarberg, Luisa Beerboom und Timon Ziegeler aus der Medien-AG belegten mit ihrem Beitrag Cybermobbing – sag was! beim 63. Europäischen Wettbewerb auf der Landesebene NRW den zweiten Platz in der Kategorie der 14-16-Jährigen!

In ihrem Film wird anhand eines alltagsnahen Beispiels gezeigt, wie man sich im Falle von Cybermobbing verhalten sollte, sowohl als Betroffene/r als auch in der Rolle von Angehörigen oder Freunden. Unter Cybermobbing wird Mobbing in sozialen Netzwerken oder per Whatsapp verstanden: Ein Problem, das im Internet insbesondere Jugendlichen schwer zusetzen kann. Effektive Selbsthilfe können Betroffene jedoch durch einfache und konsequente Gegenstrategien entwickeln, die im Kurzfilm der GAG-Medien-Gruppe besonders adressatengerecht, unterhaltsam und prägnant vermittelt werden.

Die Preisverleihung fand am 23.05. im Immanuel-Kant-Gymnasium in Münster-Hiltrup statt, und über die Prämierung  ist die gesamte GAG-Medien-AG sehr glücklich. „Wir alle fühlen uns durch dieses Erlebnis bestärkt, dass wir mit unseren Ideen und Konzepten auf dem richtigen Weg sind“, so der stolze Kommentar des betreuenden Lehrers Ralf Gerner.

(Hö)

Cybermobbing Medien-AG