Kolumbianer mag Currywurst und kühles Klima

Kolumbianer mag Currywurst und kühles Klima

Das GAG darf sich über Besuch aus Südamerika freuen. Ivan Ibañez (im Foto rechts) aus Kolumbien ist zu Gast in Tecklenburg und lernt für insgesamt drei Monate den Alltag in Deutschland kennen.
„¡Hola! Ich heiße Ivan, bin 15 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in einem Haus im Norden von Barranquilla, der drittgrößten Stadt Kolumbiens. Dort gehe ich zu einer deutschen Schule, dem ‚Colegio Alemán de Barranquilla‘. Ich habe einen Bruder (11) und eine Schwester (12). Meine Hobbys sind Fußball, Volleyball, Basketball und Videospiele. Im Rahmen eines privaten Schüleraustausches bin ich bei Frederik (links im Bild), meinem Gastbruder, und darf nun Deutschland und das GAG erkunden. Mit ihm verstehe ich mich sehr gut und freue mich riesig, hier zu sein.
Mir gefällt das Gymnasium wegen seines großen Schulhofs, weil hier eine entspannte Arbeitsmoral herrscht und weil man nicht, wie in Kolumbien, ‚eingeschlossen‘ ist. Am GAG ist mir außerdem viel Neues begegnet. So war mir beispielsweise das System der Doppelstunden fremd, die Anreise mit dem Bus sowie die Mitnahme eigener Speisen und Getränke.
An Deutschland mag ich das kühlere Klima (wo ich wohne, ist es meistens 30°C warm) und das Essen. Ich liebe Brötchen und Currywurst! Weiterhin gefällt mir die Ruhe und Gelassenheit in und um Tecklenburg, die ich besonders zu spüren bekomme, wenn ich mit Frederiks Hund, Titus, durch den Wald spaziere. Toll finde ich ebenso, dass man hier problemlos mit dem Fahrrad fahren kann. In einer südamerikanischen Millionenstadt wie Barranquilla ist dies nämlich eher unüblich und nahezu unmöglich.
Unterschiede zwischen Kolumbien und Deutschland gibt es viele. Auffallend sind hier in erster Linie der weit verbreitete Wohlstand, aber auch die bessere Infrastruktur. Essgewohnheiten sind ebenfalls sehr verschieden. Bei mir zuhause ist die Ernährung weitaus fleischlastiger, doch ich mag das deutsche Essen. Mit Frederik und seiner Familie habe ich schon viel von Deutschland gesehen. Wir waren gemeinsam in Hamburg, Köln und fahren nächstes Wochenende nach Berlin. Ein weiteres Highlight war ein Spiel von Borussia Dortmund, bei dem wir zugeschaut haben.“