Drei GAG-„Urgesteine“ in den Ruhestand verabschiedet

Drei GAG-„Urgesteine“ in den Ruhestand verabschiedet

„Wir sind dann mal weg“ — Nicht auf den Jakobsweg begeben sie sich und auch nicht einfach nur in die Sommerferien – die lapidare Ankündigung dreier „Urgesteine“ im Lehrerzimmer des Graf-Adolf-Gymnasiums zeigt an, dass sie mit Ablauf dieses Schuljahrs in Ruhestand gehen. Leidenschaftlich und charakterstark sind Agnes Jansen-Netter, Margarete Schäfer und Hermann Rehmann mit ihrer Rolle als Pädagogen und Fachlehrer umgegangen; Agnes Jansen-Netter seit 1981 mit ihren Fächern Deutsch und Sozialwissenschaften, Margarete Schäfer seit dem Schuljahr 1993 in Deutsch, Französisch und Musik und Hermann Rehmann ab 1985 mit seiner Fächerkombination katholische Religion und Sport. Unzählige Klassen haben sie geleitet,  Schülerinnen und Schülern Fachinhalte, Vertrauen und vielerlei andere Kompetenzen vermittelt sowie enorm viele Projekte, Fahrten und Lernkontexte organisiert. Hermann Rehmann war seit 2004 als Verwaltungskoordinator und Studiendirektor besonders für den Stunden- und den Vertretungsplan zuständig. Agnes Jansen-Netter war in der Gesundheitserziehung und im Fortbildungsbereich tätig, und Margarete Schäfer war Mitarbeiterin in der Koordination der Mittelstufe. Die Schulgemeinschaft wird diese markanten und beliebten Lehrerpersönlichkeiten vermissen.

(Hö)