Tecklenburger Kostbarkeiten

Tecklenburger Kostbarkeiten

Am Samstag, dem 18. März, wird die Festspielstadt Tecklenburg unter dem Motto „Tecklenburger Kostbarkeiten“ ein abwechslungsreiches Menu aus Musik, Literatur und kulinarischen Erfrischungen an zwei verschiedenen Orten in Tecklenburg bieten, und das GAG ist dabei!

Den Auftakt macht um 18 Uhr eine Konzertlesung mit dem Autor Jürgen Kehrer in der Aula des Graf-Adolf-Gymnasiums, der aus seinem neuesten Wilsberg-Krimi „Ein bisschen Mord muss sein“ lesen wird. Dank der Vermittlung der Leiterin des Gymnasiums, Evelyn Futterknecht, konnte er nicht nur für diesen Abend verpflichtet werden, sondern auch für einen Schreibworkshop mit Schülerinnen der Stufe 9 im Februar. Dort sind im Vorfeld unter seiner Anleitung Kurzkrimis entstanden. Drei der Teilnehmerinnen wurden gemeinsam ausgewählt, ihre Krimis im zweiten Teil des Abends in einer Konzertlesung um 20.30 Uhr im Rittersaal von Haus Marck vorzutragen. Wer es sein wird, wird noch nicht verraten… : )

Zwischendurch wird in der Remise von Haus Marck um 19.30 h ein Abendimbiss angeboten.

Auch Bürgermeister Stefan Streit hat seine Mitwirkung zugesagt : Er wird eine Passage aus einem seiner Lieblingskrimis rund um den kultigen amerikanischen Polizisten „Columbo“ zum Besten geben.

Junge Instrumentalisten aus der Kammermusik-AG des Gymnasiums werden die konzertanten Programme an beiden Orten mit Violine, Violoncello und Klavier bereichern (Julian Göx, Moritz Worpenberg und Ronja Marczinzik). Die Berliner Geigerin Prof. Marianne Boettcher wird zusammen mit Ulrike Lausberg, Klavier, Musik von J. S. Bach, Händel, Tartini, Grieg und Rachmaninoff spielen.

Restkarten für beide Konzertlesungen plus Abendimbiss sind zum Paket-Preis von 27 € bei der Tecklenburg Touristik erhältlich (Tel. 05482/93890, info@tecklenburg-touristik.de).

Ein begrenzte Anzahl an Sitzplätzen ohne vorherige Reservierung steht zusätzlich im Graf-Adolf-Gymnasium in der ersten Konzertlesung um 18 h zur Verfügung. Die Plätze befinden sich im hinteren Teil der Aula, der Eintritt ist frei. Hierfür werden am Ausgang Spenden erbeten.

Schülerinnen und Schüler aus der Stufe Q 1 laden vor dem Beginn der Veranstaltung zu einem Getränkeempfang ein. Die Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

Die Veranstaltung sowie die vorbereitende Schreibwerkstatt werden dankenswerterweise unterstützt vom Förderkreis der Freunde des Graf-Adolf-Gymnasiums, der Kreissparkasse Steinfurt und dem Kreis Steinfurt.

Plakat

(Lb)