„Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug nach Hamburg?“

„Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug nach Hamburg?“

Diese abgewandelte Textzeile aus Udo Lindenbergs bekanntem Lied konnten am 8. März alle Lehrerinnen und Lehrer des GAGs bejahen. Die gesamte Schule charterte auf Initiative der Schülervertretung (SV) einen Sonderzug, der das GAG vom Bahnhof Lengerich in die Hansestadt an der Elbe brachte.
Die Jahrgänge waren nach Waggons aufgeteilt, so dass bereits die Zugfahrt von der 5 bis zur Q2 ein Erlebnis war. Die Abteile hatten viel Spaß und so manche machten es sich in den Liegebereichen gemütlich oder steuerten den Partywagen an, in dem die SV Getränke und Kuchen anbot.
Am Hauptbahnhof teilte sich die Schule nach Klassen und Kursen auf, die Lehrkräfte jeweils begleiteten. Vielfältig waren die Aktivitäten und Unternehmungen. Hier ging es zum Staunen in das „Miniatur Wunderland“, dort zum Gruseln in das benachbarte „Hamburg Dungeon“, einige machten eine Stadtführung oder erlebten einen „Dialog im Dunkeln“. Ob eine Führung durch die Speicherstadt, Abstecher ins Tropenaquarium oder in Hagenbecks Tierpark – unterschiedliche Sachen erkundeten die Kleingruppen. Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs sahen sich beispielsweise unter anderem an den Landungsbrücken um oder unternahmen eine Hafenrundfahrt in einer Ausflugsbarkasse.
Ein Zwischenstopp, den zwei Klassen der Jahrgangsstufe 6 nutzten, war übrigens in Bremen. Dort besuchten die Schülerinnen und Schüler auch das Universum, eine interaktive Wissenschafts-Ausstellung, so dass aller voller neuer Eindrücke nach einem langen Ausflugstag wieder am Bahnhof Lengerich eintrafen, von wo aus die Schulbuslinien alle heim brachten.
(Ig)