GAG Lebens(t)raum – Schulhofprojekt gefördert durch KSP-Crowdfunding

GAG Lebens(t)raum – Schulhofprojekt gefördert durch KSP-Crowdfunding

Das am Graf-Adolf-Gymnasium laufende Projekt „Lebens(t)raum“ verfolgt das Ziel, den Schulhof durch Mitwirkung eines schulinternen Gremiums und externer Partner umzugestalten. Die UNESCO-Projektschule hat hier den Aspekt der Nachhaltigkeit im Blick. Initiator Thomas Potthof, der die Fächer Mathematik und Sport unterrichtet, wird mit seinem Team aus Kolleg*innen, Schüler*innen und Eltern auch vom Schulträger, der Stadt Tecklenburg, und dem Garten- und Landschaftsarchitekten Stefan Wrobel von der Ideenwerkstatt Lebens[t]raum unterstützt.

Zur Verstärkung der Finanzdecke und zum Anschub erster Arbeiten im Rahmen der UNESCO-Projekttage kurz vor den Sommerferien ist in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Steinfurt ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen worden. „Unsere schulinterne Projektgruppe „Lebens(t)raum“ will Anfang Juli erste Akzente setzen, um unseren Schulhof interaktiv und prozesshaft umzugestalten“, sagt Schulleiterin Evelyn Futterknecht, die ebenfalls eine aktive Mitarbeiterin dieser Gruppe ist.

Das Crowdfunding-Projekt soll die Realisierung der jetzt schon möglichen Arbeiten konsolidieren, und hierfür gestaltete Daniel Gwiazda aus der Klasse 8a die erste bildliche Vision aus der Perspektive eines Schülers. Für GAG-Insider und Ehemalige ist es ein Zukunftsbild des unteren Schulhofs mit einer geheimnisvollen Laube und einer kleinen Hütte, was sicher der Idee „Grünes Klassenzimmer“ Rechnung trägt.

„Wir sind optimistisch, dass unser Crowdfunding-Spendenziel bis zum 1. April grundsätzlich erreicht werden kann. Jedoch ist natürlich jeder Euro, der zusammenkommt, wertvoll und wichtig und wird in jedem Fall sinnvoll für die erste und jede weitere Phase des Projekts im Sinne der Nachhaltigkeit eingesetzt“, so versichert Englisch- und Religionslehrerin Nadine von der Haar, die als Teammitglied betont, dass die GAG-Schulhofplanung seit vergangenem Jahr insbesondere auch weitere überdachte Sitzmöglichkeiten einbezieht. Auch an einen GAG-Shop werde gedacht. „Wir hoffen, dass viele Menschen auf unsere Aktion aufmerksam werden, uns durch Spenden unterstützen und damit dem Crowdfunding-Motto der Sparkassen folgen: „Einfach. Gut. Machen“.

(MH)